Warning: mysql_connect(): Access denied for user 'scleinfelden'@'localhost' (using password: YES) in /var/www/web409/html/scl-ils/index.php on line 7

Warning: mysql_select_db() expects parameter 2 to be resource, boolean given in /var/www/web409/html/scl-ils/index.php on line 8
3. Internationale Leinfeldener Schachtage
17. - 21. August 2002 FILDERHALLE LEINFELDEN
  3. Internationale Leinfeldener Schachtage


Anreise
Anmeldung
Ausschreibung
DWZ-Auswertung
Ergebnisse
Hotels
Kontakt
Leinfelden
Partien
Start
Tabellen
Teilnehmer
Turniersaal


SC Leinfelden

IM Rafael Antoniewski siegt bei den 3. Internationalen Leinfeldener Schachtagen
Ein halber Buchholzpunkt entschied zugunsten des sympathischen jungen polnischen Meisters Rafal Antoniewski, der vor dem Stuttgarter Bundesligaspieler, dem Internationalen Meisters, Dimitrij Bunzmann gewann. Dritter wurde der bulgarische Grossmeister Evgenij Ermenkov.

Im Amateur-Open siegte Marc Gustain mit 8 Punkten vor Stefan Winkler.

Bei den Senioren setzte sich erwartungsgemäss Utz-Friedrich Bierbach mit 6 Punkten vor Erich Beck durch.



8. Runde: Spannung bis zum Schluss
Während sich GM Jonkman und IM Bunzmann am Spitzenbrett bereits nach 14 Zügen mit Remis trennten, wurde an den weiteren Brettern gekämpft: GM Schmaltz unterlag Rainer Buhmann und Rafal Antoniewski gewann gegen FM Laubsch. In der Begegnung Ermenkov gegen Naes war Spannung buchstäblich bis zur letzten Sekunde angesagt: Mit Matt endete die Partie. Verbleibende Zeit für Ermenkov: 1 Sekunde, Naes 6 Sekunden. Ein Kompliment an den sympathischen Insulaner Naes, der sich in dieser Partie als wahrer Sportsmann erwies. An der Spitze liegen gemeinsam IM Bunzmann und GM Jonkman mit 6,5 Punkten, gefolgt von GM Ermenkov, IM Antoniewski, Rainer Buhmann und Thilo Kabisch mit jeweils 6 Punkten.
In der letzten Runde kommt es an den Spitzenbrettern zu folgenden Begegnungen: IM Bunzmann - Buhmann, IM Antoniewski - GM Jonkman und Kabisch - GM Ermenkov.

Im Amateur-Open gibt es ein reines Endspiel zwischen Marc Gustain (7 Punkte) und Günther Häberlein 6,5 Punkte).

7. Runde: Bunzmann und Jonkman setzen sich durch
An den beiden Spitzenbrettern konnten setzten sich IM Dimitrij Bunzmann gegen IM Rafal Antoniewski sowie GM Harmen Jonkman gegen GM Ermenkov durch und liegen nun mit sechs Punkten an der Spitze des Feldes. Chancen auf den Turniersieg hat ebenfals noch GM Roland Schmalz der mit 5.5 Punkten auf dem dritten Rang liegt.

6. Runde: Remis am Spitzenbrett
Nach knapp vier Stunden endete die Spitzenbegegnung zwischen den Vereinskameraden des Bundesligisten Stuttgart, IM Dimitrij Bunzmann und IM Matthias Duppel remis, wodurch nun vier Sportler mit fünf Punkten an Spitze liegen: IM Rafal Antoniweski, IM Dimitrij Bunzmann, GM Evegenij Ermenkov und GM Harmen Jonkman.

Auch das Amateur Open verspricht Spannung: Mit ebenfalls fünf Punkten führen Stefan Winkler, Marc Gustain, Oliver Bocek und Alexander Stuhl das Feld an.

5. Runde: Bunzmann in Führung
Durch einen Sieg am Spitzenbrett gegen den bulgarischen GM Ermenkov liegt Dimitrij Bunzmann nach 5. Runden mit 4.5 Punkten in Führung. Es folgen mit 4 Punkten Eckart Bauer, IM Matthias Duppel, GM Harmen Jonkman, GM Evgenij Ermenkov, IM Rafal Antoniewski, Rainer Buhmann und Thilo Kabisch.

4. Runde: Schmaltz ausser Form
Die erneute Titelverteidigung dürfte für Roland Schmaltz nach der Niederlage gegen FM Christian Maier zunächst in weite Ferne gerückt sein. Am Spitzenbrett verlor IM Rafal Antoniewski gegen den bulgarischen GM Evegenij Ermenkov, der nun mit 4 Punkten aus 4 Partien an der Spitze liegt.

3. Runde: Exote "Flovin Tor" überrascht
In der Partie am Spitzenbrett trennten sich nach zähem Kampf Rainer Buhmann und Flovin Tor (Faroer Inseln) mit Remis. Flovin Tor, der vor wenigen Wochen in Freudenstadt seine erste IM Norm erfüllte, bestätigte damit seine anhaltende Form. Mit FM Bernd Laubsch besiegte Eckard Bauer den zweiten Titelträger in Folge und führt nun gemeinsam mit GM Ermenkov und IM Antoniewski das Feld an.

2. Runde: Überraschungen in der 2. Runde
Gleich in der zweiten Runde gab es einige Überraschungen: Der Exil-Leinfeldener Markus Kottke (derzeit Hannover) trotzte Dimitrij Bunzmann ein Remis ab, ebenso wie der Holländer Frank Lommers, der in überlegener Stellung aufgrund von Zeitnot das Remisangebot des zweifachen Leinfeldener Open-Siegers Roland Schmaltz annahm. Noch dicker erwischte es den Holländischen Grossmeister Harmen Jonkman, der gegen den Neu-Rommelshausener Eckard Bauer die Segel streichen musste.

1. Runde: Schlagkräftiger "Ersatz"
Einen Tag vor Turnierbeginn konnten die Turnierorganisation noch schlagkräfigen Ersatz vermelden: GM Herman Jonkman aus Holland, GM Evegenij Ermenkov aus Bulgarien, IM Rafal Antoniewski aus Polen, die Stuttgarter IM's Matthias Duppel und Dimitrij Bunzmann sowie den noch titellosen Rainer Buhmann.

Absagen über Absagen
Von Absagen überhäuft wurden wir kurz vor Beginn des Turniers. Sämtliche Teilnehmer aus den von den Fluten betroffenen Gebieten sagten kurzfrostig ihre Teilnahme ab. Ihnen und Ihren Familen wünschen wir alles Gute und hoffen, dass sich der Schaden in kleinen Grenzen hält. Doch auch die Titelträger sagten zu Haufe ab: Alle 5 Inder, die von den offenen Englischen Meisterschaften nach Stuttgart fliegen wollten, sagten alle europäische Turniere ab, und flogen unvermittelt nach Hause. Simen Adgestein konnte seine Schüler nicht begleiten, da eine Delegation der chinesischen Jugendnationalmannschaft sich kurzfristig zum Lehrgang nach Oslo abgesagt hatte, Philipp Schlosser entschloss sich kurzfristig Urlaub im Süden zu verbringen, ....